Die Bewegung

„Wir sind eine andere Generation – eine Generation, die sich selbst verwirklichen will. Eine Generation, die stets nach dem Sinn sucht hinter dem was sie tut. Die „Sicherheit“, nach der unsere Eltern suchten gibt es längst nicht mehr. 

Aber worum geht´s hier eigentlich?

Hier geht es um eine echte Alternative zur Uni. Es geht um Deinen ganz eigenen Bildungsweg – passend für Dich – abseits der Massen.

Was du hier liest ist ist mit viel Mühe und Schweiß für besondere junge Menschen geschrieben.

Für junge Menschen,

die mehr wollen als nur „studieren“,

und mehr wollen als einen „sicheren 9 to 5-Job“.

Junge Menschen, die autodidaktisch lernen, die Unternehmen gründen wollen, die Projekte starten.

Für junge Menschen,

die ihr Leben selbst gestalten wollen,

die sich nicht von ihren Eltern oder der Gesellschaft vorsagen lassen, was sie zu tun haben.

Besondere junge Menschen eben, die einen eigenen Kopf haben und die ihren Leidenschaften folgen.

Junge Menschen, die den Mut haben Fehler zu machen und daraus zu lernen.

Junge Menschen, die ihren eigenen Weg gehen wollen.

Eine Mail einer Leserin:

„Hallo Ben, Mensch das finde ich total cool, dass du das hier machst. Ich war erst mal ein bisschen kritisch, weil anti-uni irgendwie unangenehm klingt in meinen Ohren, aber basically gefällt mir, was du so schreibst in deinem Blog. Oh man, das ist so schön endlich mal Leute zu finden, die auch so einen Weg gehen wie ich, das kann ich grad beinahe nicht fassen.“

 

Trag dich ein und sei dabei!

 

Du willst Dein Ding finden und Deinen eigenen Weg gehen?

Hol´ Dir die 7-teilige Find Your Own Way Video-Serie. Komplett for free versteht sich. 

>> zur kostenlosen Video-Serie <<

Weitere Stimmen aus der Anti-Uni-Community:

 „Ich wollt dir nur meine herzlichsten Glückwünsche aussprechen und meine tiefste Bewunderung ausdrücken! Du hast mich sehr inspiriert und mir zum Teil die Angst vor der Zukunft genommen…“

„Erst mal ein grosses Kompliment an dich und deine Website! Schön, dass es Menschen gibt, die ihren eigenen Weg gehen und es auch „rausposaunen“.:) Du hilfst mir damit gerade sehr, mich selbst auch etwas neu zu orientieren (obwohl ich mich entschieden habe, mein Studium nicht 2 Semester vor Abschluss hinzuwerfen. Da beisse ich mich jetzt noch kurz durch 😉 ) und mir über mich und meine Zukunft klar zu werden. Danke dafür!“

„Seit ich über deinen Blog gestolpert bin habe ich so viele inspirierende Gedanken, Überlegungen und Vorhaben, ich weiß gar nicht, wie ich dir jemals danken kann!“