Wie werde ich erfolgreicher digitaler Nomade, Conni Biesalski?

digitale nomaden buch

“Better to die fighting for freedom then be a prisoner all the days of your life.”

― Bob Marley

Digitale Nomaden – wer sind die eigentlich?

Was machen die?

Und: Wie verdienen die verdammt nochmal eigentlich ihr Geld?

Ich habe mit meiner mittlerweile guten Kumpeline Conni – DER digitalen Nomadin in Deutschland – über ihr digitales Nomadenleben gesprochen.

Im Video sprechen wir über:

  • Conni´s schwierige Anfänge als digitale Nomadin
  • ihren Weg und ihre Strategie zum Erfolg (finanziell wie persönlich)
  • ihre größten Learnings aus den letzten 3 Jahren
  • was sie ihrem 18 jährigen jüngeren Selbst mit auf den Weg geben würde
  • und ihr neues Buch “Digital – unabhängig – frei.”

Ich hoffe dir gefällt das Video. Falls dem so ist,  dann geb ihm doch einfach einen Daumen hoch bei youtube und ein like unter dem Beitrag.

Wenn du Fragen hast oder sonstige Anmerkungen, dann benutze dafür einfach die Kommentar-Funktion unter dem Beitrag hier auf dem Blog.

Viel Spaß!

(Im Video siehst du dann auch, warum ich jetzt eine Beule habe…)

 

Conni’s Buch: „Digital – unabhängig – frei“

 

Bin ich digitaler Nomade?

Falls du dich jetzt fragst, ob ich mich als digitaler Nomade sehe.

Ja, in gewisser Weise schon.

Ich mag es diese Zeilen gerade aus Wien aus dem Wohnzimmer eines Kumpels zu schreiben.

Gleichzeitig habe ich in den letzten Monaten viel darüber nachgedacht, wie und ob ich mich als digitaler Nomade sehe.

Denn: Mit jedem Flug trage ich nicht wirklich dazu bei, dass mein ökologischer Fußabdruck kleiner wird.

Dennoch liebe ich es einfach zu reisen und ich fühle mich einfach wohler und freier, wenn ich viel reisen kann.

Mein Ansatz ist daher derzeit, dass ich versuche so viel wie möglich mit dem Zug zu fahren. Ich fahre also auch gerne mal 8 oder 9 Stunden Zug statt zu fliegen.

Und wenn ich fliege, dann fliege ich bewusst – ich versuche also nicht einfach nur wahllos durch die Weltgeschichte zu jetten.

Ich bin also ein digitaler Nomade mit ökologischem Bewusstsein sozusagen.

So, das wollte ich einfach mal loswerden. Onwards!

 

Hier sind nochmal alle Links, die du brauchst: 

  1. Conni’s Buch „Digital – unabhängig – frei“ 
  2. BlogCamp: Conni’s BlogCamp-Online-Kurs 
  3. DNX Digitale Nomadenkonferenz: Mehr zur DNX und wie du 20 € sparen kannst erfährst du hier
  4. Conni’s Blog: planetbackpack

 

Wir freuen uns auf deine Kommentare und Fragen!

 

„Freedom lies in being bold“. – Robert Frost

 

Freiheit ist JETZT.

Willst Du auch weniger auf die Gesellschaft hören und Dein eigenes Ding machen?

Hol´ Dir meine 7-teilige kostenlose Video-Serie und lerne die Kunst deinen eigenen Weg zu finden. 

>> jetzt die kostenlose Video-Serie abholen! <<

find_your_own_way_university-bdr

31 Kommentare, sei der nächste!

    1. Hey Kathi!

      Freut mich, dass es dir gefällt!

      Jep, wenn mal was weiß, wer hinter so einem Blog oder einem Buch steckt, dann macht es das Ganze noch viel lebhafter und greifbarer.

      Viel Spaß beim Lesen!

      Ben

  1. Cooles Interview, hat mich sehr inspiriert und auch motiviert in Sachen Business/Selbstständigkeit.

    Wie ist denn das so mit dem ganzen SEO Gedöns? Könnt ihr vielleicht ein gutes Buch dazu empfehlen? Außer die, die ich bei Amazon finde beim Suchbegriff Seo 😀

    Oder gute Blogs, Links what ever? Das mit den unsichtbaren SEO Beitrag hat mich schon leicht verwirrt ehrlich gesagt. Erinnert mich an damals, wo Keywords in den Background geklatscht wurden und dann über -9999 verschwunden sind…

    1. Hi Torben,

      ich bin einer von denen, die das machen. Das hat nichts mit Texten verstecken zu tun. Es geht nur darum, dass du Inhalte für Stammleser und Inhalte für Google-Besucher trennst.

      Ich kann beispielsweise einen extrem nützlichen Artikel darüber schreiben, wie man ein Vietnam Visum bekommt. Danach suchen jeden Monat Tausende von Leuten, weil das alles etwas undurchsichtig ist. Aber dieser Artikel interessiert meine Stammleser nicht. Die lesen das nicht, teilen es nicht, kommentieren nicht. Daher taucht ein solcher Artikel bei mir nicht auf der Startseite und nicht im Feed auf, sondern ich verlinke ihn nur intern, so dass er von Google gefunden wird.

      Grüße,
      Patrick

  2. Hallo Conni,
    die Gedanken wie man ökologisch am besten Reisen kann, mache ich mir auch immer wieder! Ich mache gerade einen Selbstversuch zu veganer Ernährung und das spricht noch mehr mein Bewusstsein für meine Umwelt an – dass du häufig versuchst denn Zug zu nehmen finde ich daher sehr toll *daumen hoch dafür* 🙂

    So und jetzt sehe ich mir das Video an _ finde euch beiden übrigens auch super! 🙂

    Liebe Grüße aus Italien 🙂
    Svenja

  3. Hej ihr 2

    Danke fürs Video,war spannend :).Besonders die letzte Frage hat mich angesprochen da ich auch grad ne Umorientierungsphase durchmache und einfach ausprobieren sollte :).

    Wie handhabt ihr den eure Freunde wenn ihr ständig unterwegs seid oder wo findet ihr da neue „gute“ Kumpanen. Den ganzen „social“ Aspekt würd mich noch interessieren.

    You inspire,thx.
    Ainoa

  4. Seit Tagen schlaf ich nicht mehr viel, was aber nur daran liegt, dass ich einfach nicht aufhören kann eure Blogs zu lesen und ständig auf weitere, interessante Themen stoße.
    Bin so aufgeregt, motiviert und inspiriert, wie lange nicht mehr!!!
    Danke und macht auf jeden Fall weiter damit, das ist total cool!

    Grüße aus Berlin

  5. Liebe Conny und Lieber Ben,

    euer Interview ist echt super authentisch und sympatisch und es ist toll zu sehen, wie ihr strahlt, wenn ihr von „eurem Ding“ bzw. „euren Dingen“ sprecht – wirklich inspirierend. Eins ist klar, damit sprecht ihr verdammt vielen Leuten aus der tiefsten Seele und habt bei dem ein oder anderen damit bestimmt schon genau ins Schwarze getroffen – und hey, das ist echt was, worauf ihr stolz sein könnt. Dankeschön dafür!
    Am wichtigsten fand ich persönlich, das Statement zum glücklich sein. Man kann nur eine Bereicherung für andere sein, wenn man selbst glücklich ist mit dem was man tut und auch weiß warum – genau darum geht´s.
    Ich hoffe wir treffen uns auch bald mal persönlich, ich schaff´s leider nicht zu dieser DNX, weil ich beim Auswahltag von RYL bin 😉 Wünsch euch ein tolles Wochenende.

    Rockt on!
    Eure Diana

  6. Schönes und informatives Interview. Wenn man schon ein paar Jahre dabei ist weiß man, dass es auch Phasen gibt, wo es um die Motivation nicht so gut bestellt ist. Gerade beim passivem Einkommen erfordert es doch meist eine Menge Selbstdisziplin, zumindest geht es mir oft so.

    Euer Gespräch und die Verkaufszahlen vom Buch motivieren doch wieder etwas mehr und daher einfach mal Danke euch beiden. 😉

  7. Hey sehr schönes Interview! Da ich aktuell auch mit dem Gedanken spiele als Digitaler Nomaden durch die Welt zu reisen, kommt das eBook gerade richtig. Ich werde es mir auf jeden Fall zulegen. 🙂

  8. Hi, Danke für das tolle Interview!
    Ich finds super, dass du deine Erfahrungen mit anderen teilst und mehr Menschen zum Digital Nomad Life verhilfst 😉 Bei mir soll es nächstes Jahr losgehen….!
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *