Buch-Challenge 2014 – 1 Jahr – 52 Bücher

1 Jahr – 52 Wochen – (Mindestens) 52 Bücher

Diese mehr als 52 Bücher und E-Books habe ich 2014 (neben einigen anderen, die es nicht in die Liste geschafft haben) gelesen:

Education of Millionaires

The Education of Millionaires: Everything You Won’t Learn in College About How to Be Successful

Meine Wertung: 10/10

Dieses Buch verändert Deine Sicht auf Deinen Bildungsweg – garantiert. Meine persönliche Karrierebibel für 2014!

„You’ve been fed a lie. The lie is that if you study hard in school, get good grades, get into a good college, and get a degree, then your success in life is guaranteed. This might have been true 50 years ago. But it is no longer true today.“

_____

Hacking your educationHacking Your Education: Ditch the Lectures, Save Tens of Thousands, and Learn More Than Your Peers Ever Will

Meine Wertung: 7/10

Dale ist einfach ein cooler Typ. Und er hat wirklich alles in dieses Buch gepackt, was Du brauchst, um Deine Bildung erfolgreich zu hacken

„Hacking your education is a lifelong commitment to forge your own path and define your own values. Not accepting what others want for you, but figuring it out for yourself.“

_____

the art of non-conformityThe Art of Non-Conformity: Set Your Own Rules, Live the Life You Want, and Change the World

Meine Wertung: 10/10

Ein Buch, das mich unglaublich inspiriert und motiviert meinen eigenen Weg zu gehen. Auch und gerade, wenn den vorher noch niemand gegangen ist.

„Be more. Do more than just look good on paper.“

_____

now what bookcoverNow What?: How a Gap Year of International Internships Prepared Me for College, Career, and Life

Meine Wertung: 7/10

Monika weiß wie es sich anfühlt von Unis abgeschmettert zu werden. Und sie zeigt, dass es sich lohnt nicht aufzustecken und wie viel wir dort draußen wirklich lernen können – auch ohne Uni.

„…the world and its people have more to teach us than any book or internship could.“

_____

khan academy book coverDie Khan-Academy: Die Revolution für die Schule von morgen

Meine Wertung: 8/10

Ein tolles Buch über eine tolle Erfolgsgeschichte. Und darüber, wie Lernen wirklich funktioniert. Auch wenn die Khan Academy nicht allein die Bildungs-Welt retten wird: Es ist ein guter Anfang.

“Wenn wir wissen warum wir lernen und wenn die Beweggründe mit unseren Bedürfnissen einhergehen, dann lernen wir schnell und tiefgreifend.” Malcolm Knowles

_____

choose yourself - bookcoverChoose Yourself! by James Altucher

Meine Wertung: 10/10

Ein HAMMER-Buch! Wenn Du dieses Jahr nur ein Self-Help-Buch liest, dann lies bitte dieses. Verschlinge James Altucher und Du wirst danach einen Plan haben, wie Du Dein Leben rocken kannst. Do it!

„Success comes from continually expanding your frontiers in every direction – creatively, financially, spiritually, and physically.“ – James Altucher

_____

limitless thinking bookcoverLimitless Thinking: How One Young Entrepreneur Found Success With No Degree, Experience or Money

Meine Wertung: 7/10

Ein sehr cooles und gelungenes Buch. Beeindruckend, was Jeet als heute 21 jähriger (OHNE ABSCHLUSS!) schon so alles gemacht und auf die Beine gestellt hat. Wenn du selbst vorhast mal ein Unternehmen zu gründen oder das Gefühl hast nicht glücklich zu werden an der Uni, dann ist dieses Buch für dich.

„If you don´t build YOUR dream, someone will hire you to build theirs.“

_____

vagabonding book coverVagabonding: An Uncommon Guide to the Art of Long-Term World Travel

Meine Wertung: 10/10

Ein wahnsinnige cooles Buch, wenn Du gerne reist. Und zwar vor allem, wenn du auf deine eigene Art und Weise reist. Ein Must-Read für jeden Traveller und solche, die überlegen loszureisen und die Welt zu erkunden.

„We travel, initially, to lose ourselves; and we travel, next, to find ourselves. We travel to open our hearts and eyes and learn more about the world than newspapers will accomodate. We travel to bring what little we can, in our ignorance and knowledge, to those parts of the globe whose riches are differently dispersed. And we travel, in essence, to become young fools again – to slow time down and get taken in, and fall in love once more.“ 

_____

motivation hackerThe Motivation Hacker

Meine Wertung: 9/10

Ein hammer cooles Buch, wenn du dich mit dem Thema Motivation und Produktivität beschäftigen willst. Wahnsinnig spannend, was man so alles erreichen kann mit der richtigen Motivation und Organisation.

I wrote this book in three months while simultaneously attempting seventeen other missions, including running a startup, launching a hit iPhone app, learning to write 3,000 new Chinese words, training to attempt a four-hour marathon from scratch, learning to skateboard, helping build a successful cognitive testing website, being best man at two weddings, increasing my bench press by sixty pounds, reading twenty books, going skydiving, helping to start the Human Hacker House, learning to throw knives, dropping my 5K time by five minutes, and learning to lucid dream.

I planned to do all this while sleeping eight hours a night, sending 1,000 emails, hanging out with a hundred people, going on ten dates, buying groceries, cooking, cleaning, and trying to raise my average happiness from 6.3 to 7.3 out of 10.“

______

be yourself bookcoverBe Yourself, Everyone Else Is Already Taken: Transform Your Life with the Power of Authenticity

Meine Wertung: 8/10

Ein starkes Buch über die Kunst authentisch zu sein und dich so zu geben, wie du wirklich bist.

„Be yourself, everyone else is already taken.“

_____

Cover_handbuchHandbuch für Ortsunabhängiges Arbeiten

Meine Wertung: 5/10

Das erste Buch von meinem Kollegen Tim Chimoy. Dafür schon mal meinen fetten Respekt. Das Buch liest sich leicht und locker. Und ist perfekt für dich, wenn du noch kompletter Einsteiger bist und eigentlich nicht so recht einen Plan hast, was „ortsunabhängiges Arbeiten“ eigentlich genau bedeutet, du aber sehr neugierig bist.

„Ortsunabhängigkeit ist kein Ziel, es ist ein Werkzeug. Denke immer daran. Was willst du wirklich? Wo willst du hin? Der Wunsch nach Ortsunabhängigkeit kann aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Motivationen entstehen. Der eine will reisen und neue Länder kennenlernen, der andere will bei der Familie sein und von zuhause arbeiten. „

____

jab jab coverJab, Jab, Jab, Right Hook: How to Tell Your Story in a Noisy World

Meine Wertung: 6/10

Ein sehr solides Buch mit vielen Case-Studies rund um Social Media.

______

7 Habits Of Highly Effective People7 habits cover

Meine Wertung: 10/10

Einfach ein Klassiker, den man nicht häufig genug lesen kann!

“We see the world, not as it is, but as we are – or, as we are conditioned to see it.”

______

Unverkäufbobby dekeyserlich!: Schulabbrecher, Fußballprofi, Weltunternehmer – die völlig verrückte Geschichte von Bobby Dekeyser

Meine Wertung: 10/10

Dieses Buch hat es in sich. Es erzählt die verrückte Geschichte von Bobby Dekeyser, mit seinen vielen Auf´s und Ab´s, mit Siegen und mit Niederlagen – und mit einem echten Gefühl dafür, was das Leben ist. Mich hat dieses Buch sehr inspiriert und die Geschichte von Bobby Dekeyser zeigt mir vor allem, dass mit Willen und Leidenschaft alles möglich ist.

„Jeder Weg ist anders, es gibt keine Schilder, es gibt keinen Plan und keine Karte. Aber es lohnt sich aufzubrechen.“

_____

digitale nomaden buchDigital – Unabhängig – Frei.

Meine Wertung: 7/10

Ein Buch, das dir einen guten Überblick gibt, über die Schritte zum erfolgreichen digitalen Nomaden.

Mehr zum Buch von Conni Biesalski erfährst du in meinem Interview mit ihr.

_____

the defining decadeThe defining decade – Why your twenties matter

Meine Wertung: 8/10

80 % der Entscheidungen, die dein Leben am meisten beeinflussen, triffst du bevor du 35 Jahre wirst. Ja, den Satz kannst du ruhig noch einmal lesen. Das haben Wissenschaftler der Boston University herausgefunden. Ein Buch voller spannender Geschichten über falsche Vorstellungen unserer 20er.

„Never again will you be so quick to learn new things.
Never again will it be so easy to become the people we hope to be.
The risk is that we may not act now.“

_____

Models-Cover-250px-shadowModels – Attract women through honesty and vulnerability

Meine Wertung: 10/10

Das bisher beste Dating-Buch, das ich gelesen habe.

“A man who’s able to make himself vulnerable is saying to the world, <<I don’t care what you think of me; this is who I am, and I am OK with it>>.”

_____

the in beetween book cover

The In-Between: Embracing the Tension Between Now and the Next Big Thing

Meine Wertung: 8/10

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, dem wie mir immer alles zu langsam geht. Jeff schreibt darüber wie wir die Zeiten des „Wartens“ in unserem leben „umarmen“ können. Er schreibt darüber wie wichtig diese Phasen für uns sind und wie sehr wir diese Phasen genießen, auskosten und wertschätzen sollten. Ein Buch eines Autors, der mit jedem Buch wächst. Absolut empfehlenswert für „slow-down-Tage“.

“The big moments are the tiny moments. The breakthroughs are often silent, and they happen in the most unassuming places.”

_____

love with a chance of drowningLove with a Chance of Drowning

Meine Wertung: 10/10

Ein Buch, nach dessen Lektüre ich am liebsten direkt ein Segelboot gechartert und um die Welt gesegelt wäre. Eine wahre Geschichte.

„If I could give it ten stars out of five, I would. I loved every single page–Torre’s writing is hilarious, beautiful, poignant, and engaging–which is to say nothing about the fact that this is her TRUE story!“ – Jenny Blake

_____

you gotta go to knowYou gotta go to know!

Meine Wertung: 4/10

Ein Buch, das ich im Segelfieber gekauft habe und das mich dann nach dem Lesen von „Love with a chance of drowning etwas enttäuscht hat.

Auch das passiert mal 😉

_____

100 $ startupThe 100 $ Startup von Chris Guillebeau

Meine Wertung: 10/10

Vielleicht das beste Buch von Chris Guillebeau bisher. Es zeigt eindrucksvoll, dass man wirklich nicht das große Geld braucht um ein erfolgreiches Unternehmen zu starten.

“To succeed in a business project, especially one you’re excited about, it helps to think carefully about all the skills you have that could be helpful to others and particularly about the combination of those skills.”

_____

paybackPayback von Frank Schirrmacher

Meine Wertung: 9/10

Ein großartiges großartiges Buch. Über die Digitalisierung und die Zukunft.

Wer frisst wen in der digitalen Gesellschaft? Der darwinistische Wettlauf zwischen Mensch und Computer: Die Informationsexplosion wird unser Gedächtnis, unsere Aufmerksamkeit und unsere geistigen Fähigkeiten verändern, unser Gehirn physisch verändern, vergleichbar nur den Muskel- und Körperveränderungen der Menschen im Zeitalter der industriellen Revolution. Kein Mensch kann sich diesem Wandel entziehen. Aber das sind nur Vorbereitungen auf einen ungleich größeren Wandel.

_____

silicon valleySilicon Valley – Was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt

Meine Wertung: 10/10

Liest sich super flüssig und hochspannend. Ein großartiger Einblick ins Silicon Valley.

„Dieses Buch ist Pflichtlektüre für alle, die vorn mit dabei sein wollen. Es gibt in Deutschland bisher kein vergleichbares Buch.“

_____

teenagerbefreiungshandbuchDas Teenagerbefreiungshandbuch – Glücklich und erfolgreich ohne Schule

Meine Wertung: 10/10

Ein Buch, das mir wirklich geholfen hat meine Schulzeit aufzuarbeiten. Voller spannender Geschichten über großartige junge Menschen, die ihr Ding machen.

“Du glaubst, Lernen sei das, was du aus der Schule kennst:

Vorgekaute Häppchen von vorgegebenem Stoff, unterständiger Kontrolle, ob du auch wirklich alles geschluckt hast.

Das hat mit echtem Lernen ungefähr so viel zu tun wie das zwangsweise Wettessen belegter Brote unter Aufsicht mit dem festlichen Verspeisen eines köstlichen, von dir selbst frei zusammengestellten Menüs.

Dieses Buch liefert die Speisekarte. Das Menu ist: DEIN Leben. Guten Appetit!“

_____

kopf schlägt kapitalKopf schlägt Kapital von Günter Faltin

Meine Wertung: 9/10

So geht Gründen aus Komponenten. Einfacher als gedacht. Ein super Buch für alle die sich für smartes Gründen und Entrepreneurship interessieren.

Eines der ersten Bücher, die ich zum Thema „Gründen“ gelesen habe. Ein super Einstieg!

„The essence of entrepreneurship is being different.“ 

_____

imagineImagine – Wie das kreative Gehirn funktioniert 

Meine Wertung: 10/10

Ein großartiges Buch über Kreativität. Umfassend, gut zu lesen und mit vielen Einblicken in den aktuellen Stand der Wissenschaft.

„Unsere Kinder wachsen in eine sich ständig verändernde Welt hinein. Es gibt keinen Test für die Zukunft, auf den wir sie vorbereiten könnten. Wir wissen nur, dass die Fähigkeit, Neues zu schaffen, der beste Weg zum Erfolg bleibt. Kreativität kommt nie aus der Mode.“

_____

deutsch für junge ProfisDeutsch für junge Profis

Meine Wertung: 9/10

Ein super Buch, um den eigenen Schreibstil zu verbessern. Meine kleine Schreib-Bibel.

„Wer schreibt, möchte meistens Leser haben. Aber es wird unendlich viel mehr geschrieben als gelesen. […] Wer das Unwahrscheinliche schaffen will, der muss sich zwei Einsichten öffnen. Erstens: Der Deutschunterricht hat mich darauf absolut nicht vorbereitet – es reicht nicht, dass die Grammatik stimmt.“

______

superiorThe Way of the Superior Man von David Deida

Meine Wertung: 9/10

Ein super Buch für Männer, die sich emotional und spirituell weiterentwickeln wollen. Wirklich zu empfehlen!

„As a woman, I’ve never felt so understood and validated.“

______

zero to oneZero to One – Notes on startups and how to build the future

Meine Wertung: 10/10

Ein (oder vielleicht DAS) Zukunftsmanifest für Tech-Gläubige. Spannend zu lesen!

„This book delivers completely new and refreshing ideas on how to create value in the world.“ – Mark Zuckerberg

_____

12 Gewohnheiten Tim Schlenzig
12 Gewohnheiten, die dein Leben verändern

Meine Wertung: 8/10

Endlich gibt es was zu kaufen von MyMonk! Der großartige Tim Schlenzig von MyMonk hat ein E-Book über 12 Gewohnheiten geschrieben, die dein Leben verändern (könnten).

Nachdem ich das Buch gelesen hatte, wurde mir vor allem eins klar: Ich will zu viel auf einmal.

Was ich jetzt stattdessen versuche: Klein anfangen und dann step by step steigern. Das Buch ist die perfekte (und noch dazu eine unterhaltsame) Anleitung dazu.

Wenn du auch oft zu viel auf einmal willst, dann check mal Tim’s E-Book aus.

„Zuerst erschaffen wir unsere Gewohnheiten, dann erschaffen sie uns.“ 

_____

80:20 sales marketing80/20 of Sales and Marketing by Perry Marshall

Meine Wertung: 8/10

Ein guter Blueprint zum Thema Verkaufen und Marketing. Und eine großartige Einführung in das 80/20 Pareto-Prinzip.

„80/20 applies to everything.“

_____

play it awayPlay it away by Charlie Hoehn

Meine Wertung: 8/10

Charlie Hoehn war ein geplagter Workaholic (und hat unter anderem für Tim Ferriss und Seth Godin gearbeitet). In seinem Buch beschreibt er lebhaft und anschaulich, wie er den Spaß und an der Arbeit und generell in seinem Leben wiedergefunden hat.

„Here’s the cure to your stress.“ – Tony Robbins

_____

neugierSalman Ansari: Rettet die Neugier!

Meine Wertung: 8/10

Ein schöner Ausflug in unsere Schulen und warum soooo vieles in unseren Schulen (und im ganzen Bildungssystem) falsch läuft. Mit guten, neuen Ansätzen.

„Der Wunsch zu lernen ist der Wunsch nach der Bewältigung der Wirklichkeit.“  

_____

eliteDie kaputte Elite

Meine Wertung: 10/10

Ein starkes Stück! Respekt für diese mutigen Bericht und die spannende Analyse. Ein MUST-Read nicht nur für Manager, sondern vor allem für ambitionierte und angehende Wirtschaftsstudenten!

„Wer sich von der Masse der angepassten High-Potentials abheben kann, hat gute Chancen, Karriere zu machen. Querköpfe und Menschen mit der Fähigkeit, vernetzt zu denken, sind die Gewinner des neuen ökonomischen Zeitgeistes.”

_____


Freigereist
freigereist

Meine Wertung: 8/10

Peter Alexander Hackmair war mal Fußballprofi. Dann beendete er seine Karriere, schrieb ein Buch und reiste mit seiner Frau um die Welt.

Dabei entstand ein zweites Buch über seine Weltreise und den Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt.

Hier meine Worte zum Buch:

“Mit Freigereist nimmt Peter dich mit auf seine ganz persönliche Weltreise und damit in einen komplett neuen Lebensabschnitt nach seiner Karriere als Profi-Fußballer. Freigereist erzählt von Höhen, Tiefen, Zweifel, Glück, Freiheit und dem Gefühl von Aufbruch. Peters Geschichte resoniert sehr stark mit mir, da mich selbst erst vor wenigen Jahren “freigereist” habe und einen für mich neuen und gewagten Lebensweg eingeschlagen habe. Ein Buch, das Mut macht, unsere großartige Welt zu erkunden, über den eigenen Schatten zu springen und uns immer wieder neu zu erfinden.”

Das Buch ist “pay as much as you want” – auf Vertrauen basierend.

______

anything you wantAnything you want by Derek Sivers

Meine Wertung: 10/10

Ein großartiges, großartiges Buch von einem großartigen Musiker und Unternehmer. Derek lebt, was er schreibt. Ein kurzes und gleichzeitig kurzweiliges Buch – auch als Audio sehr zu empfehlen! Ein MUSS für jeden angehenden Unternehmer.

„Most people don’t know why they’re doing what they’re doing. They imitate others, go with the flow, and follow paths without making their own.“

_____

launchLaunch by Jeff Walker

Meine Wertung: 7/10

Ein Buch über Internet-Marketing und darüber, wie man sich mit dem Verkauf von Online-Produkten ein Imperium aufbauen kann. Spannend zu lesen, mit wertvollen Techniken, mir an einigen Stellen zu salesy. Dennoch: Jeff Walker ist ein cooler Typ.

„What Jeff Walker teaches in LAUNCH is vital for modern marketing success. You don’t need more tactics or tools; you need smart strategy, and that’s exactly what this book delivers.“ – Marie Forleo

_____

Das ist genau mein Ding – Mutige Menschen, die ihren Weg gehendas ist genau mein ding

Meine Wertung: 7/10

Hier habe ich ein Kapitel selbst geschrieben. Mein erster Beitrag zu einem durch einen Verlag veröffentlichten Buch.

Eine spannende Zusammenstellung von Geschichten über außergewöhnliche junge Menschen, die ihren eigenen Weg gehen.

_____

Julia Engelmann: One Day, Baby. julia engelmann eines tages baby

Meine Wertung: Gedichte kann man nicht wirklich „werten“ – aber hey: 10/10

Eine Sammlung von super inspirierenden Gedichten von Julia Engelmann. Darunter auch ihr Youtube-Hit „One Day, baby…“. Regt zum Nachdenken an!

Wer hätte gedacht, dass Gedichte einmal so steil gehen werden? 😉

_____

The Dip by Seth Godin („When to quit and when to stick“)the dip

Meine Wertung: 10/10

Ein kurzes und großartiges Buch über die Kunst die richtigen Dinge abzubrechen und die wichtigen durchzuziehen.

„Just about everything you learned in school about life is wrong, but the wrongest thing might very well be this: Being well rounded is the secret to success.“ 

„Quit or be exceptional – average is for losers.“ 

_____

anna schuleAnna, die Schule und der liebe Gott

Meine Wertung: 8/10

Eine spannende Schulkritik, die gleichzeitig eine gute Zusammenfassung der Bildungsdebatte ist. Ich finde: Zu Unrecht kritisiert.

„Der Mensch soll lernen, nur die Ochsen büffeln.“ – Erich Kästner

_____

ditchDitch, Dare, Do

Meine Wertung: 6/10

Ein guter und kompakter Überblick zum Thema „Personal Branding.“

Mit anschaulichen Beispielen. Eine gute Einführung, wenn du dich für Personal Branding und das drumherum interessierst.

_____

werdeWerde, was du kannst

Meine Wertung: 4/10

Eine Sammlung von kurzen Biographien über Menschen mit besonderen und spannenden Lebenswegen. Das kann man besser machen. Wohl eher als Inspiration für unsere Vorgänger-Generation gedacht.

Einige spannende Geschichten sind dabei.

_____

geld30 dreiste Lügen über Geld  

Meine Wertung: 9/10

Ein Buch über Geld, das zum Nachdenken anregt.

So wie dieses Zitat aus dem Buch zum Beispiel: „Das Paradoxe ist, dass sie dann, wenn Sie dem Geld hinterherlaufen, genau die Eigenschaft verlieren, derentwegen Sie ihm überhaupt erst nachjagen. Bei dieser Jagd nach dem Tauschmittel Geld hören Sie nämlich auf zu tauschen. Wenn Sie nach Geld streben, weil es Freiheit symbolisiert, dann verlieren Sie ihre Freiheit.“ 

_____

riederleWer wir sind und was wir wollen 

Meine Wertung: 9/10

Ein unterhaltsames Buch, das mich immer wieder zum Schmunzlen und heftigen Nicken gebracht hat. Spannend für jeden der GenY und jeden, der die GenY verstehen will. Spannend auch, was er über Bildung zu sagen hat.

„Die Schule ist vorbei – im doppelten Sinn. Ich habe Abitur und das System ist mega-out.“

_____

circleDer Circle (Roman)

Meine Wertung: 7/10

Kein fesselnder Roman. Obwohl: An manchen Stellen schon. Ein Roman über die Zukunft, die gar nicht so weit entfernt ist. Daher so schön unheimlich realistisch und (fast) greifbar.

„Ein großer aufklärerischer Akt…Wir müssen uns davor verbeugen und froh sein, dass es das Buch gibt. Jeder muss es lesen.“

_____

 

Für Blogger und solche, die es werden wollen

_____

blog boostingBlog Boosting

Meine Wertung: 6/10

Ein solides Buch, das jedoch eher die Taktiken von gestern und nicht von morgen darstellt.

Dennoch als Einführung nicht schlecht, um einen Überblick zu bekommen.

______

affenbuchAffenbuch – für smarte Blogger und solche, die es werden wollen

Meine Wertung: 9/10

Mein Favorit im Bereich “Blogging” dieses Jahr ist das Affenbuch von Vladislav.

Vladi liefert jetzt seit zwei Jahren gute und harte Arbeit ab. Das trägt so langsam aber sicher Früchte. Ich erinnere mich noch gut, wie ich im Sommer mit Vladi geskypt habe und er nicht genau wusste, wer sein perfekter Leser ist. Jetzt bekommen seine Artikel teilweise hunderte von shares und Vladi schafft es einen echten Tribe ambitionierter und smarter Blogger aufzubauen.

Mit dem Affenbuch hat er ein solides Einsteigerbuch abgeliefert, das dich an die Hand nimmt und mit dir die ersten Schritte zu einem erfolgreichen Blog-Business geht. Mit dabei sind Checklisten, coole Beispiele und anschauliche Geschichten.

_____

tribesTribes by Seth Godin

Meine Wertung: 10/10

Nicht nur für Blogger oder Unternehmer spannend. Seth Godin geht einfach immer.

„Heretics are the new leaders. The ones who challenge the status quo, who get in front of their tribes, who create movements.“

_____

art of being unmistakeableThe Art of Being Unmistakable: A Collection of Essays About Making a Dent in The Universe

Meine Wertung: 9/10

The Art of Being unmistakeable. Der Titel spricht für sich. Habe den Mut anders – und ganz du selbst zu sein.

“To become truly unmistakable I have to be willing to ditch the map, travel without a guidebook, and see where it leads me.”

______

The Small Army Strategy: A Guidsmall army strategye for Turning Fans and Followers into Fanatics and Friends for Life

Meine Wertung: 9/10

Ein Buch das sich schnell lesen lässt. 55 Seiten pure Authentizität und Ehrlichkeit von Srini. Vor allem wärmstens für Autoren und Blogger zu empfehlen.

_____

279 days279 days to Overnight Success 

Meine Wertung: 9/10

Chris Guillebeau über seinen „overnight-success“ mit seinem Blog The Art of Non Conformity. Absolut lesenswert vor allem für ambitionierte Blogger. Ein kurzes und knackiges Ebook.

„Remember, there is no “everyone” — you want to attract the right people, and part of that process involves gently steering the wrong ones away.“

_____

Guides und kostenlose E-Books

_____

A brief guide to world domination by Chris Guillebeau

Der Titel steht für sich. Absolut lesenswert!

„You don’t have to live your life other people expect you to.“

_____

The UnCollege Manifesto by Dale Stephens

Ein kurzes Manifest darüber, warum du dir das mit der Uni oder dem College nochmal überlegen solltest.

„As far as I have seen, at school….they aim to blot out ones individuality.“ – Franz Kafka

_____

Stop stealing Dreams – What is school for? (by Seth Godin) 

Meine Wertung: 9/10

Kein Buch, sondern eher ein „Rant“. Überaus empfehlenswert – ich habe es verschlungen und blättere immer wieder hinein.

„My whole life, I had been doing everything everybody told me. I went to the right school. I got really good grades. I got all the internships. Then, I couldn´t do anything.“ – Rebecca Chapman, editor NYT

_____

Brainwashed by Seth Godin 

Meine Wertung: 8/10

Ein cooles Manifest von Seth Godin. Der ohnehin einfach großartig ist.

_____

The Recession Proof Graduate by Charlie Hoehn

Meine Wertung: 10/10

LESEN!

_____

 

kindle

Auf das Bild klicken.

Hinweise:
Die Reihenfolge entspricht nicht meiner Lese-Reihenfolge über das Jahr.
Dieser Blog nutzt das Amazon-Partnerprogramm. Wenn du ein Buch über einen Link auf dieser Seite bei amazon kaufst, dann geht ein kleiner Anteil des Buchpreises an mich. Es ist ein kleiner Betrag pro Monat, der normalerweise nicht einmal reicht, um die laufenden Kosten dieses Blogs zu bestreiten. Für jede Unterstützung bin ich dir sehr dankbar.

Willst Du auch weniger auf die Gesellschaft hören und Dein eigenes Ding machen?

Hol´ Dir den kostenlosen 3-teiligen Anti-Uni-Guide und erfahre, worum es genau geht und was du davon hast! 

(Schon über 7.118 Anti-Uni-Fellows sind dabei!)

157 Kommentare, sei der nächste!

  1. Ich bin nie zur Uni gegangen, habe aber gerade mein Abi gemacht und in der Schule hat mir immer gefehlt eine „finanzielle Bildung“ zu erhalten, also schlicht Basics zu lernen wie man schlau mit Geld umgeht. Eine wichtige Erfahrung war für mich den Unterschied zwischen Vermögenswert und Verpflichtung zu lernen und mich darauf zu fokussieren Vermögenswerte zu kaufen. Vermögenswerte sind vereinfacht gesagt Dinge die an Wert gewinnen statt an Wert zu verlieren (Ich, Bitcoins, Gold etc), Verpflichtungen sind das exakte Gegenteil.

    Ein Buch das mich in diese Richtung gelenkt hat ist „RichDad PoorDad“ von Robert Kiyosaki. Einen ähnlichen Effekt hatte auf mich Bodo Schäfers Kinderbuch „Ein Hund namens Money“, das lässt sich locker in einem Abend durch- (oder vor-)lesen und ist der Zielgruppe entsprechend simpel gehalten und unterhaltsam. Für den aufmerksamen Leser hält es aber wirklich Praktikable Ideen bereit.

    Vielen Dank Ben, dass du uns das vorgekaute, leichtverdauliche Wissen bietest und viel Erfolg bei deiner Challenge!

    1. Guter Tipp. Nur muss man befürchten, dass finanzielle Bildung in hiesigen Kreisen als „unmenschlich“ und „bestialisch“ abgetan wird. Bildung für Abzocker sozusagen. Aber so ist es nicht. Finanzielle Bildung hilft, dass man nicht abgezockt wird. Ich habe auch beschlossen, nie eine Rentenversicherung abzuschließen, weil sie Quatsch ist, weil die eingegangene Wette viel zu riskant ist. Eine Rentenversicherung abzuschließen, ist tatsächlich Zockerei.

      Ich habe mein Geld in Aktiena ngelegt und freue mich über über regelmäßiges Zusatzeinkommen aus Dividenden.

      1. Schöner Artikel Ben! Dadurch habe ich wieder neuen Input für neue Bücher, danke schön dafür!
        Mein Lieblingsbuch welches ich dieses Jahr gelesen habe war „The Milionaire Fastlane – MJ Demarco“.

        Grüße aus dem Norden! 😉

    2. INVESTMENTPUNK

      Hey Leute,

      Robert Kiyosaki und Bodo Schäfer sind wirklich empfehlenswert. Super Bücher! Aber kennt ihr schon das Hörbuch von dem „Investmentpunk“ Gerald Hörhan?

      „Warum Ihr schuftet und wir reich werden“ – Einfach gigantisch! Als Hörbuch am besten!

      Schaut mal hier:
      investmentpunk.com
      diefinanzschule.com

      1. Klingt spannend. Ich habe den letztens mal getroffen – scheint ein spezieller aber ganz heller Typ zu sein. Das Buch hab ich hier irgendwo rumliegen – ich schau mal rein, danke für den Tipp.

  2. Hi Ben,
    diese Bücher haben mir persönlich viel gebracht, gerade für den „Einstieg“ in ein selbstbestimmtes Leben:

    Elias Fischer – Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte (www.lebeblog.de)

    Robert Betz – Willst Du normal sein oder glücklich

    Aktuell höre ich gerade das Hörbuch „Rich Dad, Poor Dad“ was mir auch sehr gut gefällt.

    Dann möchte ich noch den Blog von NLPete empfehlen (blog.nlpete.de), auf dem es gute, konkrete Tipps gibt, zu Erfolgsdenken, Gewohnheiten und Vermögensaufbau.

    Markus Cerenak kennst Du ja schon 😉 ist aber mit Sicherheit unbedingt zu empfehlen!

    Grüße
    Timur

    1. Hi Ben,

      mir fällt gerade auf, dass noch Titel übers „Lernen“ fehlen. Ich kenne zwar selber (noch) keine guten Bücher zum Thema, denke aber, dass das hier auf keinen Fall fehlen darf! Schließlich geht es ja gerade darum, in Eigenregie das zu lernen, was einen interessiert.

      Grüße
      Timur

  3. Meine Buchempfehlung…hmmm.
    Ich werde wohl „Thirteen Steps To Mentalism“ von Tony Corinda vorschlagen müssen.
    Das Standardwerk zum Thema Mentalmagie.

    Tipp Nummer 2 „HOW TO DEVELOP A SUPER-POWER MEMORY“ von Harry Lorayne.

    Und mein letzter Tipp „Anleitung zum Unglücklichsein“ (nein, nicht den Film, und auch nicht das Buch zum Film^^) von Paul Watzlawick.

    Greetz Patrick

    1. Die „Anleitung zum Unglücklichsein“ ist wirklich ein tolles Buch, habe ich auch gelesen! Sehr faszinierend! Vielleicht rührt ja daher das Zitat: „Glück im Unglück!“ 😉

      VG,
      David.

  4. Hi, ich habe im letzten Jahr auch sehr viel gelesen, zwar nicht in Challange-form, aber
    weitergebracht, was mein persönliches Weltbild angeht, hat mich das auf jeden fall.

    Ich kann dir das Buch „Still“ von Susan Cain empfehlen und
    den Autor: Malcom Gladwell der generell sehr gute Bücher schreibt.

    1. „Still“ ist wirklich absolut empfehlenswert… auch für extrovertierte, kontaktfreudige wie mich… macht einen die eigene andere (stille) seite bewusster, und auch die der anderen… neue wege der kommunikation tun sich auf…

      habe letztes Jahr sehr viele gute Bücher gelesen, die jedoch mehr mit meiner neuen beruflichen Richtung zu tun haben…wie zbsp:

      – Die 7 Geheimnisse guten Sterbens von Dorothea Mihm
      – Zusammen im Licht von Raymond Moody und Paul Perry
      – Gestatten, Bestatter!: Bei uns liegen Sie richtig von Peter Wilhelm
      – Bis zuletzt an deiner Seite: Begleitung und Pflege schwerkranker und sterbender Menschen von Monika Specht-Tomann und Doris Tropper
      – Grenzerfahrung Gott: Spirituelle Erfahrungen in Leid und Krankheit von Monika Renz

  5. „So denken Millionäre“ von T. Harv Ecker
    „Denke nach und werde reich“ von Napoleon Hill.
    „Menschen sind Idioten“ von Larry Winget (provokant, aber sehr ehrlich und wahr)

    Meine Top 3 in Sachen Beruf und Persönlichkeitsentwicklung!

  6. Hammer Blog, Ben!!

    Ich habe im Laufe der letzten 10 Jahre weit über 100 Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung, Meditation, Bewusstsein, soziale Dynamiken und
    Spiritualität gelesen und vor allem auch selbst sehr viel experimentiert und beobachtet.

    Ich poste auch auf meiner Fanpage von bewusstmacher.de auf Facebook laufend interessantes zu diesen Themen: Videos, Links, Buch-Tipps, interessante Blogartikel, Zitate usw.

    Bei Fragen stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung, da ich eine ähnliche Mission wie Ben verfolge 🙂

    Ich zähle mal spontan ein paar meiner Favs auf:
    rich dad, poor dad (kiyosaki)
    4-stunden woche (ferris)
    perfekt / mastery (greene)
    power – 48 gesetze der macht (greene)
    denke nach und werde reich (hill)
    die geheime weisheit (michael weiss)

    spirituelle Literatur:
    alles von Osho
    alles von Dan Millman
    Eckhart Tolle (Kraft der Gegenwart)

    mehr fallen mir gerade spontan net ein, gibt aber noch viel viel mehr 🙂 🙂 🙂

  7. Das liegt bei mir gerade auf dem Nachttisch.

    Dr. med. Eben Alexander: Blick in die Ewigkeit: Die faszinierende Nahtoderfahrung eines Neurochirurgen
    Tim Templeton: Erfolgreiches Networking: Lebenslange Geschäftsbeziehungen aufbauen

  8. Na, auf Woche 5 freue ich mich schon. Davon habe ich letztens in Prechts Buch gelesen. Neu bei mir ist Walter Gunz „Ich war doch nicht blöd“. Geniales Buch.

      1. „Anna, die Schule und der liebe Gott“ – das war das Buch. Für mich war nicht viel Neues drin, da ich bereits vieles hinterfrage, was unser Bildungssystem angeht. Es wird aufgezeigt, warum das aktuelle Schulsystem unseren Kindern mehr schadet als nutzt. Ich hatte gehofft ein paar mehr Anregungen zu finden, denn meine Tochter wird dieses Jahr 4 Jahre und die Frage wird laut, wenn nicht dieses, welches dann. Die Suche geht weiter.

        PS: Sorry, für die späte Antwort=).

  9. ach wie cool, „the art of non-conformity“ hab ich mir gestern bestellt 🙂
    und „der weg des künstlers“ hab ich vor einigen Jahren gelesen. TOP!!!
    x

  10. Choose Yourself wollte ich Dir gerade empfehlen, aber das hast Du ja schon in der Liste.

    Eines der ersten Bücher dieser Art, die ich gelesen habe, hat dazu geführt, dass ich mittlerweile viel über persönliche Weiterentwicklung und Business gelesen habe: „Good to Great“.

    Und vielleicht am meisten geprägt hat mich „The Magic of Thinking Big“ (ich weiß nicht, ob es mich heute noch so prägen würde, aber vor 3 Jahren war das so).

    1. Hey Patrick!

      Danke für Deinen Kommentar!

      „Good to great“ steht schon auf meiner internen Liste. Und „The magic of thinking big“ jetzt auch 😉 Habe ich schon mal in den Fingern gehabt und wurde mir auch schon empfohlen.

  11. Hi Ben,

    zum Thema „Bildung“ gibt es ein Buch mit genau diesem Titel von Dietrich Schwanitz. Da es ja in der Schule auch um die sog. Allgemeinbildung geht, sollte das ggf. nicht fehlen…

    Grüße
    Timur

  12. sehr schöne Liste, einige Bücher werde ich sicher auch noch mal lesen

    Den Weg des Künstlers (oder der Künstlerin) mache ich gerade, es ist aber kein Buch für eine Woche :-); es ist ein 12-Wochen-Programm mit verschiedenen Aufgaben, seinen inneren Künstler zu finden

    sehr spannend und inspirierend!

    da ich nämlich auch gerade auf dem Weg zu einer neuen „Karriere“ bin (meine Unizeit ist schon Ewigkeiten her……….und mein Bürojob gefällt mir seit Monaten nicht mehr, bin so häufig schlecht gelaunt), suche ich derzeit alles, was mich in meine Richtung weiterbringen kann

    1. Hehe, ja, das „Der Weg des Künstlers“ kein Buch für eine Woche ist, habe ich jetzt auch schon herausgefunden…

      Bestimmt trotzdem lesenswert – ich bin gespannt! =)

      1. „Der Weg des Künstlers“

        Das ist mir immer mal wieder begegnet und ich habe es nie geschafft es wirklich durchzuziehen.

        Ich tue mich auch immer wieder schwer mit solchen strukturierten Büchern, bei denen ich ein Programm durchziehen soll.

        Einige solcher Kandidaten habe ich begonnen und nicht zu Ende geführt und dennoch ihre Qualität erkannt und sie auch gerne weiter empfohlen.

        Wie ging es Dir? Hast Du Dich an diese 12 Wochen ran gewagt und sie durchgezogen?

        Alles Liebe
        Tobias

  13. Dieses Buch hat mich 2013 schwer begeistert:

    Frank Berzbach – Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen –
    Anregung zu Achtsamkeit.

    Nicht vom Titel abschrecken lassen!
    Diese Buch lohnt sich visuell und inhaltlich sehr.

      1. Hi Ben, klar habe ich es gelesen! 🙂

        Über Elias bin ich ja dann auch an Stephan gekommen, wo wir uns kennengelernt haben. So kam Eines zum Anderen und nun sind es keine zwei Monate mehr, dann bin ich für’s erste „Arbeitslos“. Ich setze das in Gänsefüßchen, weil ich nicht plane, faul abzuhängen. Ganz im Gegenteil! Nach knapp 10 Jahren als fest Angestellter packe ich es jetzt zum ersten Mal so richtig an und bastele mir MEINEN Weg 🙂

        Zurzeit höre ich sehr gerne Podcasts, vor allem über Investment, weil ich mich (Rich Dad sei Dank) damit endlich mal in eigener Sache beschäftigen will. Dabei bin ich auf den „YoPro Wealth“ Podcast gestoßen, den ich an dieser Stelle unbedingt empfehlen will! Der ist echt klasse. Es werden immer in einer Folge erfolgreiche Leute interviewt und erklären wie sie es angestellt haben. Dabei kommen so viele wertvolle Tipps rum – also es lohnt sich auf jeden Fall! Es gibt auch immer einen Buchtipp. Dieses hier finde ich auch evtl. noch für Deine Challenge interessant:

        So Good They Can’t Ignore You: Why Skills Trump Passion in the Quest for Work You Love

        LG
        Timur

        1. Hey Timur!

          Hehe, genau richtig so! Kann voll nachvollziehen, was Du meinst mit „Ich bastele mir meinen eigenen Weg“.

          Das ist so eine Art positiver Druck, oder? Und es fühlt sich einfach mega gut an, dass man das alles FÜR SICH SELBST tut und lernt, right? =)

          Beste Grüße und Danke für die Tipps! =) Das Buch von Cal Newport habe ich direkt in die Liste genommen! =)

          Ben

        2. klingt so ähnlich wie bei mir, meine Angestelltenzeit dauert schon 16 Jahre und will einfach so nicht mehr (ich kann es auch nicht)

          es fällt mir noch schwer, meine Energie und meinen Elan mitzunehmen für den nächsten Tag (ich habe es noch nicht komplett aus meinem Tief geschafft, habe noch immer meine „depressiven Jammertage“); aber ich lasse mich nicht aufhalten, dann dauert es eben länger

          aber besser jetzt als nie!
          Lg Bettina

          1. Hey Bettina!

            Ich finde es super cool, dass Du den Weg gehst. Und die „Jammertage“ gehören einfach dazu 😉

            Und genau wie Du sagst – „es dauert länger“ – es ist eben ein Prozess. Eine Zeit lang wollte ich auch immer alles schnell erzwingen. Aber alles was gut ist braucht eben auch seine Zeit zum wachsen. 🙂

            Daher versuche ich einfach immer schön in die richtige Richtung zu laufen.

            Liebe Grüße

            Ben

          2. Bettina, du bist nicht allein. Vielen da draußen geht es so. Manchmal kommt dann das Leben ins Spiel und zwingt einen das anzufangen, was man selber die ganze Zeit schon wollte. So war es bei mir und ich bin heute, rückblickend, sehr dankbar für die Tiefs und Rückschläge. Diese haben mein Leben in die Richtung gelenkt, die für mich funktioniert. Viel Glück auf deinem Pfad=)

          3. danke Aksana, es ist schön zu lesen, dass es da draussen Menschen gibt, die ähnliches durchmachen
            obwohl es im Grunde klar ist, dass es anderen auch so geht, hilft es, Mitstreiter zu wissen 🙂

            in den letzten Monaten habe ich so viele motivierende Blogs gefunden, dass ich auch nur dankbar sein kann, dass es so gekommen ist (noch ist es ja rechtzeitig und ich habe noch nicht aufgegeben)

            wie Ben schreibt, einfach nur in die richtige Richtung gehen 🙂

            Lg Bettina

  14. Hey Ben,

    deine Challenge ist eine super Sache! Ich werde wohl noch einige Male hier vorbei schauen und mir ein paar Lese-Ideen abholen. 😉

    „The Education of Millionaires“ aus Woche 1 ist so ein geiles Buch! Kann ich jedem nur empfehlen!

    Welche Bücher ich dir noch empfehlen kann:

    „The Icarus Deception“ – Seth Godin
    „Poke the Box“ – Seth Godin
    „Trust Me, I’m Lying: Confessions of a Media Manipulator“ – Ryan Holiday
    „59 Seconds: Think a little, change a lot“ – Richard Wiseman
    „Rework“ – Jason Fried
    „Jab, Jab, Jab, Right Hook: How to Tell Your Story in a Noisy Social World“ – Gary Vaynerchuk
    „Flow“- Mihaly Csikszentmihalyi
    „Influence“ – Robert B. Cialdini
    „The War of Art“ – Steven Pressfield

    Grüße,

    Stefan 🙂

    1. Hey Stefan!

      Freut mich, dass Dir die Challenge gefällt. „Education of Millionaires“ ist in der Tat ein „richtig geiles Buch“ =)

      Wenn Du magst kannst Du auch einfach Deine eigene Challenge starten und herverlinken – und ich verlink auf Dich zurück =)

      Danke für die vielen guten Tipps! Ich schaue mal rein! =)

      Beste Grüße!

      Ben

  15. Ben, die Challenge ist wunderbar 😉
    Hier mein Tipp für dich:

    „The Four Purposes of Life: Finding Meaning and Direction in a Changing World“ von Dan Millman

    Das hab ich verschlungen und kann es jedem nur wärmstens empfehlen 🙂 ENJOY!! xx

    The Four Purposes of Life was born from Dan Millman’s decades-long search to make sense of life. He distills decades of experience into a concise map of the journey — the full scope of what we’re each here to accomplish here on planet Earth.

    It puts together, for the first time, essential elements from the „peaceful warrior teachings“ in their full and proper context — providing a burst of clarity to bring our lives into sharper focus. This backstage tour of life begins with the proposition that we are here to fulfill (not one but) four purposes:

    Learning Life’s Lessons
    Finding Your Career and Calling
    Fulfilling Your Hidden Life Path
    Attending to This Arising Moment

    A few highlights include:
    -the higher purpose of daily life
    -twelve required lessons in the school of life
    -how to make better decisions in career and relationships
    -the qualities of leadership no matter who you are
    -a mysterious system to clarifying your hidden calling
    -keys to mastering the most important purpose of all

    Prepare for a quantum leap in self-knowledge, insight, and wisdom to light your way, expand your awareness, and improve the quality of your life. The seeds planted by this remarkable book will bear fruit for years to come.

    1. Hey Hannah!

      Wow, lieben Dank für Deinen Tipp! Den Titel habe ich schon mal gehört…

      Werd´s mir direkt anschauen und dann wahrscheinlich in meine Liste aufnehmen!

      Read on and enjoy! =)

      Ben

  16. Eines meiner Lieblingsbücher ist auch:

    Robert M. Pirsig – Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten.

    Hat mir mal geholfen, meinen Frieden mit Logik zu schließen.

    VG,
    David.

  17. Super Sache, Ben!

    Ich hab erst als Erwachsener „zufällig“ mein Abitur gemacht und war dann viel zu lange an der Uni; bis ich überzeugt abbrach.

    Zwei Lese-Tips von mir:
    – Kiyosaki hab ich in den Kommentaren schon entdeckt. Von ihm unbedingt „Das Geschäft des 21sten Jahrhunderts“ betrachten!

    – Und unbedingt Buckminster Fullers „Bedienungsanleitung für das Raumschiff Erde“!

    1. Hey Andi!

      Cool! Vielen Dank für die Tipps! Sind jetzt echt schon ne ganze Menge zusammengekommen. Bald wird das hier eine echte kleine Online-Bibliothek – voll gut! =)

      Liebe Grüße!

      Ben

  18. Hallo Ben,

    hey, da freut sich die Leseratte in mir 🙂 … über viele neue Tipps und dass etliche meiner Favoriten hier schon genannt wurden!

    Ich bin ein großer Fan von persönlichen Erfahrungsberichten, daher ist „Unverkäuflich“ von Bobby Dekayser meine Nr.1-Empfehlung! Sehr ehrlich schildert er die Höhen und Tiefen seines Unternehmerdaseins a la „keiner wird als Unternehmer geboren“. Stark finde ich, dass er seinen Idealen und Werten immer treu geblieben ist, trotz vieler Rückschläge. Bobby Dekayser ist übrigens Schulabbrecher und heute megaerfolgreich! 🙂

    In einem der Kommentare wurde nach Buchempfehlungen zum Thema „Lernen“ gefragt – damit habe ich mich ja nun gut 7 Jahre lang beschäftigt ;-):

    – „Endlich frei!“ von Daniel Greenberg. Ein Buch, bei dem mein Herz vor Freude gehüpft ist (Erfahrungsberichte der Gründer der Sudbury-Schule) und gleichzeitig mein Verstand den Kopf geschüttelt hat 😉 … da wird unser vermeintliches Wissen über das Thema Lernen GANZ HEFTIG auf den Kopf gestellt! Und genau das hat mir extrem gut gefallen! Die erste Sudbury-Schule wurde 1968 ! gegründet, d.h. es gibt inzwischen viele, viele Erfahrungsberichte von ehemaligen Sudbury-Schülern … was so aus ihnen geworden ist (ohne Noten, ohne Abschluss und Co. 😉 – Erfahrungsberichte gibt es bei Youtube!).

    – wer tiefer in das Thema Sudbury (demokratisches Schulkonzept) einsteigen möchte: Sudbury-Schulen von Daniel Greenberg

    – „Schulfrei“ von Stefanie Mohsennia – zum Thema „Freilernen“ (Achtung, auch hier werden nochmal viele Glaubensmuster auf den Kopf gestellt 😉 ) Hier habe ich auch erfahren, dass SENECA damals was ganz anderes gesagt hat als das, was von ihm immer zitiert wird: Non vita sed scholae dicimus (ich hatte kein Latein, hoffe ich hab das aus dem Gedächtnis heraus richtig zitiert 😉 ).

    – „Trotz Schule lernen“ von Vera Birkenbihl – ein supergeniales Buch, zu dem ich gerne noch eine Rezension schreiben werde

    – Freedom Writers (plus sehenswerter Film!): eine wahre Geschichte aus den USA, wo eine junge Lehrerin eine „Horrorklasse“ bekommt und dank ihres Einfühlungsvermögens ein Wunder vollbringt (sie hat die Kinder bis an die Uni als Lehrerin begleitet 😉 ).

    – Wandernde Sterne oder „Wie die Wissenschaft erfunden wurde“ von Anna Parisi – eigentlich ein Kinderbuch, jetzt von mir im Regal meines Sohnes für mich entdeckt: ich habe es mit großer Begeisterung gelesen! Jetzt weiß ich endlich, warum unser Jahr 365 Tage hat … und vieles Spannendes mehr 😉

    – „Freedom to quit“ – kein Buch sondern ein „Online-Aufsatz“, der genau den Punkt trifft: solange die Schüler nicht die Freiheit haben, Schulen zu verlassen, an denen es ihnen nicht gut geht … solange wird sich auch nichts verändern. Eindrucksvoll an geschichtlichen Fakten belegt – hier meine ausführliche Rezension mit Link zum Originaltitel: http://place2grow.de/freedom-to-quit/

    Ansonsten noch:

    – „Kopf schlägt Kapital“ von Günter Faltin (Entrepreneurship aus dem Baukastenprinzip 😉 – jedes Jahr im Oktober gibt es einen zweitägigen Kongress zum Thema bzw. viele Mitschnitte bei Youtube!)

    Und wer einsteigen möchte in das Thema „warum ist das Schulsystem so, wie es ist, und warum ändert sich nichts, warum wird jeder Schritt in eine positive Veränderung so bekämpft“:

    – Kriegskinder bzw. Kriegsenkel, jeweils von Sabine Bode (vererbte Traumata, die den Großteil der Deutschen betreffen – ohne dass es den Meisten bewusst ist)

    Liebe Grüße,
    Ulrike

    1. Wow! Das ist ja ne ganze Menge – ganz lieben Dank! Einige kenne ich schon – andere wurden mir empfohlen und wieder andere schaue ich mir mal an 😉

  19. Hier ein Buch was mir wirklich am Herzen liegt:
    Unverkäuflich!: Schulabbrecher, Fussballprofi, Weltunternehmer – Die völlig verrückte Geschichte von Bobby Dekeyser

  20. Hallo Ben, ich empfehle dir noch ein Buch und einen Mann. Ein Mal „Die Freibeuterstrategie“ von James Marcus Bach (der Mann schreibt, wie er selbstständig lernt (er arbeitet bei Apple)) und als zweites empfehle ich dir André Stern. Vielleicht hast du von ihm schon gehört. Er ist Franzose und ist nicht zur Schule gegangen. Als ich sein Buch gelesen hab und ein paar seiner Vorträge angehört hatte, kamen mir die Tränen. Es ist sehr schön, wie er das beschreibt.
    Liebe Grüße

    1. Hey Leoni!

      Ganz lieben Dank für den Buchtipp! Klingt großartig und ich werde es direkt bestellen! =)

      André Stern kenne ich und bewundere ihn sehr – das Buch werde ich mir auch direkt anschauen!

      Liebe Grüße!

      Ben

  21. Hi Ben! – Sehr coole Idee mit der Challenge 😉 hier kann ich mir direkt auch noch ein paar neue Bücher raussuchen 😉

    auch, wenn es evtl. schon angesprochen wurde: ich empfehle die 4 Stunden Woche von Timothy Ferris … gerade für selbstständige wie dich ist es super ! – Ich hab viel mehr Zeit seitdem ich es gelesen hab… allerdings ist das ein Buch, mit dem man sich durchaus länger beschäftigt.
    Das Buch ist berühmt unter den Menschen, wie dir…. in vielen Blogs wird auch darauf verwiesen… und das nicht ohne Grund !

  22. Hi Ben,

    das Beste Buch was ich wohl bisher gelesen habe:

    Bear Grylls – A Survival Guide for Life

    amazon.de Produktbeschreibung:

    Werbetext
    How to make every day an adventure

    Klappentext
    Life in the wild teaches us invaluable lessons. Extreme situations force us to seize opportunities, face up to dangers and rely on our instincts. But living a purpose-driven, impactful life can be an even greater challenge…
    In A Survival Guide for Life, Bear Grylls shares the hard-earned lessons he’s learned from some of the harshest environments on earth.
    How do you keep going when all the odds are stacked against you?
    How can you inspire a team to follow you in spite of obvious danger?
    What are the most important skills to learn if you really want to achieve your maximum potential?
    Bear’s instantly inspiring tales from his adventures in all four corners of the globe include his personal life lessons you will never forget. We’re all capable of living life more boldly and of having more fun along the way. Here’s to your own great adventure!

    Und genau das bekommt man geboten! Ich bin mir sehr sicher, dass es Dir und der Community gefallen wird!

    LG Ben

  23. Hey Leute,

    super Bücher, die ihr da aufzählt. Ich werde direkt mal einen Bestellmarathon einlegen.
    Rich Dad Poor Dad kann ich auch nur empfehlen.
    Außerdem denke ich, dass es enorm wichtig ist eine gewisse Finanzielle Intelligenz zu haben, um intelligent mit seinem Geld umgehen zu können. Die Schule und Uni sind da die falschen Ansprechpartner.
    Wer dazu fragen hat, kann sich gerne bei mir melden.
    Ein echt hartes Buch zu diesem Thema: Investmentpunk von Gerald Hörhan.
    Absolutes Muss.

    Viele Grüße Bene

    1. Hey Benedikt,

      danke für deinen Kommentar und den Buchtipp (bzw. die zwei Buchtipps 😉 )

      Von Gerald Hörhan habe ich schon gehört – interessanter Typ, auf jeden Fall. Ist jetzt auf meiner Liste drauf.

      Beste Grüße!

      Ben

  24. Was mir in der Liste fehlt sind andere Themen. Alles Bücher, in denen es darum geht, wie man sich seine Bildung ‚hackt‘, wie man erfolgreich wird oder wie man anders lernt. Mit diesen Büchern lernst du zu lernen (falls du es nicht schon kannst).

    Aber willst du nicht genau das – lernen?

    Ich würde nicht ausschließlich Bücher übers Lernen lesen, sondern tatsächlich anfangen zu lernen, was mich interessiert. Philosophie, Evolution, Genetik, Mathematik, Psychologie, Medizin, Geschichte, Politik – was auch immer. Nichts davon steht auf der Liste – und Romane auch nicht 😉

    1. Hey Carsten,

      danke für deinen Kommentar!

      Ich lese tatsächlich auch Romane und Bücher, Zeitschriften, Blogs aus anderen Themengebieten. Aber irgendwo muss ich ja mal anfangen und meinen Schwerpunkt setzen, oder? 😉

  25. Ach ja, in diesem Sinne noch ein paar Buchempfehlungen:

    Gabriel Garcia Marquez, ‚Die Liebe in den Zeiten der Cholera‘
    Marcus Aurelius, ‚Meditations‘
    Pascal Mercier, ‚Nachtzug nach Lissabon‘

  26. Hey Ben,

    Nette Seite hast du da, sehr interessant auf jeden Fall!

    Für deine Buchliste könnte ich dir das Buch „Anleitung zum Müßiggang“ von Tom Hodgkinson, der auch Herausgeber seiner eigener Zeitung und Academy, The Idler, ist. Sehr schön und sehr lehrreich finde ich.
    Als Blog zum Lesen, ich weiß nicht, ob du den kennst, gibt es den Blog von Steve Pavlina, der sich auch sehr lohnt.
    Beste Grüße!

  27. So Ben, ich nehme deine Herausforderung gerne an !

    Gute Seite und sehr sehr guter Eintrag. Die anderen natürlich auch, der hier aber ganz besonders, da ich immer nach Inspiration in Sachen Buchtipps suche und nun endlich mal wieder etwas gutes und für mich spannendes gefunden habe.

    Fände auch cool, wenn du vielleicht mal eine Sammlung von Büchern zusammen stellst, die du noch vor hast zu lesen, für noch mehr Inspiration eventuell. Hier in den Kommentaren wurden ja auch unzählige genannt, die ich gleich mal durchschauen werde.

    In dem Sinne, möge der bessere gewinnen ! Und viel Spaß mit den ganzen Büchern.

    Gruß
    Torben

    1. Hey Torben!

      Danke für den Kommentar! Ja, ich werde in Zukunft versuchen auf Bücher zu listen, die ich gerade lese bzw., die ich noch vorhabe zu lesen.

      Beste Grüße und viel Spaß beim Lesen!

      Ben

  28. Ich empfehle dir dringend

    „Mistakes Were Made (But Not by Me): Why We Justify Foolish Beliefs, Bad Decisions, and Hurtful Acts“ von Carol Tavris & Elliot Aronson

    (lies danach nochmal die Texte hier auf deinem Blog)

    Als jemand, der die letzten 20 Jahre jede Woche ein Buch gelesen hat, steht mir ein Urteil über deine Liste wohl zu: du liest nur uninteressanten, hohlen Ego-Happy-Reichwerden Schrott. Das Leben von Branson – ernsthaft? Was willst du daraus lernen?

    Wenn du so weitermachst und weiter in diesen seichten Gewässern segelst, wirst du in Wahrheit überhaupt nichts lernen. Dann ist deine Jugend vorbei und alle Züge sind abgefahren.

  29. Hey Ben,

    beide Buchvorschläge kamen schon vor :-):
    letzte Woche habe ich die 4-Stunden Woche gelesen, sehr unterhaltsam geschrieben, und ich konnte auch etwas davon mitnehmen

    aber das Buch „Kopf schlägt Kapital“ habe ich nahezu verschlungen, innerhalb von 2 Tagen (Samstag und Sonntag letzter Woche) war ich durch!
    diese Inputs kann ich gerade gut gebrauchen (meine zweite „Karriere“ hat sich nämlich seit letzten Freitag beschleunigt, ich bin schneller raus aus dem „Hamsterrad“ als geplant)

    Lg Bettina

  30. Moin Ben! Ich weiß nicht ob der Tipp schon kam, aber mein Lieblings-Selbst-Hilfe-Buch ist „The Power of Habit“ von Charles Duhigg. Gewohnheiten beschreiben wer wir sind, jeden Tag beruhen 40% unserer Entscheidungen auf Gewohnheiten – wenn sich jemand verändert, dann weil sich seine Gewohnheiten ändern. Und das Schule-brauch-ich-nicht-Motto stellt für sogut wie jeden eine Veränderung dar.

    Liebe Grüße, Tobi

    1. Hey Tobi!

      Klasse Tip auf jeden Fall – empfehle ich auch immer wieder wenn es um das Thema Produktivität geht.

      Kommt auch demnächst eine Kurzzusammenfassung zu.

      Liebe Grüße und danke für den Tipp!

      Ben

  31. Jede Woche ein neues interessantes Buch – eine tolle Challenge.

    Das Buch, das mich bisher am meisten fasziniert hat, war „Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen – und andere sie täglich nutzen“ von Hermann Scherer.

    Ich war total gefesselt, denn der Autor beschreibt auf eindrucksvolle Weise, warum manche Menschen scheinbar immer Glück haben. Man könnte denken, diesen Glückskindern fliegt der Erfolg einfach zu. Die Wahrheit sieht allerdings anders aus. Glückskinder nutzen einfach jede Chance, die sich ihnen bietet. Äußerst lesenswert.

    1. wow, wieder einmal Markus 🙂
      auf diesem Weg bin ich auch schon auf viele Blogs gelangt, unter anderem auch auf Bens Blog hier

      Lg Bettina

  32. Ich bin gerade über folgendes Buch gestolpert und denke, es könnte noch gut in die Liste hier passen (vlt fürs nächste Jahr 😉 ):

    Shaa Wasmund & Richard Newton: Nicht reden, machen!
    Ist erst im März erschienen.
    Das Buch ist eine einzige Handlungsaufforderung, endlich anzufangen.

    Bücher spielen auch auf meinen Blog eine grosse Rolle, auch wenn sie sich eher um das Thema Reisen drehen. Aber vielleicht ist das zur Auflockerung zwischendurch gar nicht mal schlecht. 🙂
    http://asoultravellerslife.wordpress.com/soul-books-3/sachbucher/

  33. Hi Ben,
    ich begleite dich seit unserem Treffen in Berlin noch aufmerksamer :-), tolle Challenge und immer wieder inspirierende Anregungen in der Liste. Eines fehlt mir hier jedoch, oder ich habe es übersehen. Du hast es mit Sicherheit schon gelesen, aber bei so einer Liste sollte es nicht fehlen:
    Gerald Hüther – Was wir sind und was wir sein könnten (Ein neurobiologischer Mutmacher)
    Beste Grüße
    Oliver

  34. Hi.
    Ich weiß nicht, ob das Buch schon in den Kommentaren genannt worden ist. (Wenn ja: Doppelt hält besser 😉 )
    ,,John Taylor Gatto – Verdummt noch mal! Dumbing us down: Der unsichtbare Lehrplan oder Was Kinder in der Schule wirklich lernen“

    Das hier ist die Kurzbeschreibung: ,,John Taylor Gatto wurde mehrfach zum ‚Lehrer des Jahres‘ New York gekrönt und mit Preisen für seinen außergewöhnlich guten Unterricht ausgezeichnet – doch er selbst zieht ein anderes Fazit. Die deutsche Erstausgabe des US-Titels »Dumbing Us Down – the Hidden Curriculum od Compulsory Schooling«, der sich in den USA hunderttausendfach verkauft und die US-Bildungsdiskussion der letzten Jahre entscheidend geprägt hat. John T. Gatto war 35 Jahre lang mit Leib und Seele Lehrer und zog anlässlich mehrfacher Auszeichnungen als »Lehrer des Jahres« in New York eine überraschende, geradezu schockierende Bilanz für seinen Beruf und die individuellen und gesellschaftlichen Folgen von allgemeiner Schulpflicht. Das Buch ist schockierend, aber auch befreiend zu lesen. “

    Das Buch wurde wirklich genial geschrieben.
    Gatto deckt die wahren Gründe und Folgen von allgemeiner Schulpflicht auf:
    Indoktrination im Rahmen von UnterRICHT.
    Er kommt zu dem Schluss, dass abhängige und konforme junge Menschen herangezogen werden sollen und dass es die Aufgabe des (derzeitigen) Schulsystems ist, die freie Entfaltung der Person zu behindern und möglichst zu verhindern.

    Schon die Bezeichnung UnterRICHT ist generell ziemlich pervers.
    Dort werden Menschen also (ab-)gerichtet und gebildet.
    Die Bezeichnung ,,Unterricht“ schließt schon eine freie Entfaltung der Person aus.
    _________________________________________________

    Off topic:
    Eines der erhellendsten Bücher, die ich in meinem jungen Leben gelesen habe ist:
    Magrit Kennedy – Geld ohne Zinsen und Inflation (lass dich nicht vom Titel abschrecken!!!)

    Es geht um das Thema Geldsystem und die Fehler darin.
    Sie erklärt die Problematik wirklich sehr gut und kommt zu dem Schluss (und das ist jetzt NICHT übertrieben gemeint), dass das Geldsystem mit dem Zinseszins verantwortlich ist für (nahezu) alle sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme. Das Geldsystem ist endlich und führt zu einer dramatischen Umverteilung von Fleißig nach Reich.
    ____________________________________________

    Das wars erstmal.
    Danke für deine coolen Ideen und für die Inspirationen.

    Viel Spaß beim Lesen :))
    Liebe Grüße,
    Len.

    1. Hey Len!

      Danke für deine großartigen Tipps und Anregungen!

      Zum Thema Geld habe ich gerade „30 dreiste Lügen über Geld“ gelesen. Auch echt mega gut!

      Und das Buch von John Taylor Gatto ist ja schon fast ein Klassiker – ich bin fast durch!

      Liebe Grüße!

      Ben

      1. Toll, dass du das Buch auch mal liest.
        Hast recht, Dumbing Us Down ist mittlerweile fast schon ein Klassiker 😀 ^^

        Ich hab in deiner Beschreibung gelesen, dass du ein echter Natur-Junkie bist und will dir noch ein interessantes Buch empfehlen:

        Markus Strauß – Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen

        Der Autor klärt in dem Buch über die sehr erstaunlichen Heilkräfte und die hohen Nährstoffgehälter der gängigsten (deutschen) Wildkräuter auf. Er schlägt Rezepte vor, die in die moderne Welt passen und macht außerdem deutlich, wo die Pflanzen wachsen und wie sie aussehen.
        Das ist der erste Band der Reihe ,,Natur und Genuss“.
        Wenn du also Lust hast dich weiter mit dem Thema zu beschäftigen, kannst du dir die anderen dann auch noch besorgen.

        Zum Schluss noch ein Beispiel für die hohen Nährstoffgehälter:

        Beispiel 1:
        100g Kopfsalat enthält 13mg Vitamin C, rechne das mal 25 und du bist beim Vitamin-C-Gehalt der Brennessel.

        Beispiel 2:
        Während der ach so calciumreiche Spinat 126mg Calcium pro 100g enthält, beinhaltet die Brennessel genau das fünffache, Giersch fast das doppelte und die Gänseblümchen immerhin das 1.5fache.
        ___________
        Liebe Grüße & viel Spaß beim Lesen 😛
        Len

  35. Super interessante Bücher, die du da empfiehlst. Ein paar habe ich auch schon gelesen, aber auch viel Neues dabei für mich. Ich habe dieses Jahr bereits 60+ Bücher gelesen, vor allem populärwissenschaftlich aus den Bereichen Psychologie, Neurologie und Evolutionsbiologie, Business-Bücher und sonstige Werke.

    Gerade lese ich ein sehr interessantes Buch, über einen Typen, der die 33000 Seiten der Encyclopedia Britannica liest und darüber berichtet. Sehr empfehlenswert soweit – das Buch heißt „The Know it All“ von A. J. Jacobs.

    Immer mal zwischendurch gehe ich auch durch Casanovas Memoiren voran. Sehr langatmig, 3000 Seiten, aber ein perfekter Einblick in das Leben seiner Zeit und unzählige spaßige Anekdoten, die auch wirklich lehrreich sind (es geht dabei längst nicht nur um Frauengeschichten ;))

    Hier jetzt aber ein paar Empfehlungen, jeweils 3 zu 5 Gebieten 😉

    Nach diesen 3 Business-Büchern ist man voll motiviert und hat nötige Wissen um mit seinen Ideen durchstarten zu können:
    – Eric Ries: The Lean Startup
    – Josh Kaufman: The Personal MBA
    – Pamela Slim: Escape from Cubicle Nation

    Spezielle Ideen, die man wunderbar auf das eigene Leben anwenden kann:
    – Richard Koch: The 80/20 Principle
    – Nicholas Nassim Taleb: Antifragility
    – David Allen: Getting Things Done

    Nützlich fürs Bloggen:
    – Twyla Tharp: The Creative Habit
    – Robert B. Cialdini: Influence. The Psychology of Persuasion
    – Edward Bernays: Propaganda

    Für die Sozialwissenschaftlich Interessierten:
    Leopold Kohr: The Breakdown of Nations
    Nassim Nicholas Taleb: The Black Swan
    Helmut Schoeck: Envy: A Theory of Social Behaviour

    3 Autoren, deren Bücher ich alle verschlungen habe :
    – Robert Greene (v.a. The Art of Seduction, 48 Laws of Power, Mastery)
    – Neil Strauß (Emergency, The Game)
    – Malcom Gladwell (z.B Outliers, David and Goliath, Blink, …)

  36. Ich vergaß noch eins, das mir als Introvertierten sehr am Herzen liegt. Susan Cain hat mit „Quiet. The Power of Introverts in a World that can’t stop talking“ ein wunderbares, inspirierendes Buch geschrieben und räumt mit allen möglichen Vorurteilen auf. Auch für Extrovertierte daher durchaus zu empfehlen 😉

  37. …eine Wahnsinns Seite mit so vielen guten Anregungen – Bücherbestellung ist raus;)
    Ein weiterer Tipp:
    John Wooden: A Lifetime of Observations and Reflections on and Off the Court!

    Zeitlose Weisheiten über alle Aspekte des Lebens – das Buch macht einen zu einem besseren Menschen!

  38. Hallo Ben,

    einige Bücher, die mir spontan eingefallen sind, haben es bereits in die Kommentare geschafft: „Die 4-Stunden-Woche“ zum Beispiel oder die Bücher von Gerald Hüther.
    Drei weitere möchte ich dir und anderen gerne noch ans Herz legen:

    1. „Oskar und die Dame in Rosa“ von Eric-Emmanuel Schmitt

    2. „Die Eleganz des Igels“ von Muriel Barbery

    3. „Alphabet: Angst oder Liebe“ – das Buch zum gleichnamigen Film von Erwin Wagenhofer. Film und Buch lohnen sich beide sehr. Das Buch greift natürlich vieles auf, was im Film gesagt wird, aber geht noch darüber hinaus.

    Liebe Grüße aus Münster
    Edda

  39. Hi Ben,

    einer der bekanntesten Education Kritiker unserer Zeit ist Ken Robinson – und ich glaube er fehlt hier noch in der Liste. Sein Buch „Finding Your Element – How to Discover Your Talents and Passions and Transform Your Life“ habe ich mir gerade gekauft. Auf YouTube gibt es einige TEDx Talks und Interviews mit ihm. Der Mann hat wahnsinnig viel Humor, was das Ganze zusaetzlich sehr unterhaltsam macht. Liebe Gruesse, Sylvie

  40. Buchempfehlungen gebe ich gerne. Man muss zu den bereits gemacht einen Kontrapunkt setzen. Habt ihr nicht Angst, die ganze Zeit im eigenen Saf t zu schmoren? Ich bin Informatiker und lese doch auch nicht nur Informatik- und Mathematikbücher, sondern auch Bücher über Wirtschaft und Finanzen, ich lese Dramen, Romane, Novellen und sogar Gedichte.

    Daher gebe ich Buchempfehlungen in verschiedenen Kategorien.

    1) Wirtschaft und Finanzen. Da wäre „Der reichste Mann von Babylon“. – Vielleicht geht ja dem einen oder anderen endlich mal ein Licht auf, wie das mit den Finanzen funktioniert. Wir haben ja so viele finanzielle Analphabeten in diesem Lande. Sehr amüsant und lehrreich ist auch das letzte Buch von Kostolany: „Die Kunst, über Geld nachzudenken.“ – Ich finde, es ist sein bestes Buch. Aus dem Bereich Wirtschaft und Psychologie möchte ich auf das Buch von Daniel Kahnemann „Schnelles Denken, Langsames Denken“ verweisen.

    2) Ich bin ein Freund von Novellen geworden. Für Romane fehlt mir heute häufig der Atem. Empfehlen möchte ich ganz besonders die Schachnovelle von Stefan Zweig. Wahrscheinlich war sie auch schon Schulstoff. (Bei mir nicht, für mich war sie neu, als ich sie letztes Jahr las.) Die Autoren Günter Kunert und Heiner Kunze kann ich nur jedem ans Herz legen. Schade, dass sie in der Öffentlichkeit kaum noch Gehör finden.

    3) Als Roman möchte ich Hesses Glasperlenspiel empfehlen. Ich las es vor elf Jahren, als ich mit dem Studium begann. Ich bekam durch das Buch eine Sehnsucht zu einem Leben voller Bildung um ihrer Selbst willen, ja wollte „Glasperlenspieler“ werden. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, den Roman regelmäßig zu lesen, habe es bislang nicht geschafft. Ich sehe den Begriff „Glasperlenspieler“ mittlerweile als negativ und würde auf den Roman wahrscheinlich mit Abscheu reagieren.

    Ich hatte erst gestern dieses Buch in meiner Hand.

  41. Hallo Ben,
    ich muss sagen ich bin etwas enttäuscht über die Bücherliste. Ich hatte mir etwas mehr erwarte als ich auf den Link geklickt habe.
    Ich habe schon immer häufig gelesen, mal mehr mal weniger so wie es die Zeit zuließ. Früher viele Unterhaltungsbücher (Thriller, Krimis.. fiktive Geschichte) nun sind es mehr Sachbücher über Geschichte Politik usw… ein Beispiel: Die Geschichte der Israelis und Palästinenser von Noah Flug und Martin Schäuble
    Ich hätte mich über Bücher gefreut in denen wirklich etwas bildendes drinsteht, ganz egal welches Thema… doch für mich sind das alles irgendwie ziemlich ähnliche Bücher. Wie mach ich dies.. Wie mach ich das.. usw. Im groben kann man sagen jedes Thema erklärt wie bilde ich mich weiter. Mit der Erklärung wie man sich weiterbildet hat man das noch lange nicht getan.
    Mir bringen solche Bücher rein gar nichts. Ich finde sie zum größten Teil sinnlos.
    Ein Beispiel dazu:
    Einmal stand ich in einem Laden hatte nur noch begrenzt Geld. Ich hatte drei Dinge zu Auswahl konnte mir jedoch nur noch eines kaufen und musste mich entscheiden. 1. Schmuck 2. Ein Becher 3. Ein Buch über Entscheidungen und wie man leichter Entscheidungen fällt. Ich habe mich am Ende für das Buch entschieden.
    Was mir das Buch gelehrt hat. Verdammt noch mal denk im Laden nicht so lange nach, kurz auf den Bauch hören und kaufen aber das Buch war Mist.. Indirekt hat es mir zwar schon was gelehrt aber nicht in dem vorbestimmten Sinne..
    Die Titel klingen immer total interessant aber eigentlich könnte man den Inhalt jedes Buches auf maximal 2 Seiten packen..
    Ich wünsche mir mehr wissenswertes.

    Schöne Grüße

    1. Hey Hanna,

      danke für deinen Kommentar.

      Die Liste ist leider nicht ganz up to date in dem Moment in dem ich diesen Kommentar hier schreibe. Aber das steht auf meiner Liste.

      Die Frage ist doch: Was ist denn etwas „wirklich Bildendes“ wie du es beschreibst. Ich würde sagen, das ist sehr individuell und kommt sehr darauf an, was du machen und lernen möchtest. Für mich hatten oder haben diese Bücher durchaus etwas Bildendes.

      Aber wie gesagt: Ich werde die Liste bald updaten und dann findest du dort auch so Bücher wie „Das Schloss“ von Franz Kafka.

      Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Lesen,

      Ben

  42. Hallo Ben!

    Finde deine Bücherliste super! Habe mir auch vorgenommen einiges davon zu lesen…werde dafür aber noch eine Weile brauchen xDauch

    Ich lese gerade „Die Gesetze der Gewinner“ von Bodo Schäfer und möchte es gerne weiterempfehlen!
    Bin noch nicht ganz fertig, aber schon nach den ersten paar Kapiteln war ich ziemlich begeistert von dem Buch! Das Buch ist sehr praxisorientiert – gibt zu jedem Gesetz Beispiele aus dem Alltag oder Geschichten von bekannten Menschen. Finde voll super, dass es zu jedem Kapitel/Gesetz ein paar kleine Übungen gibt, damit man das Gelesene auch gleich umsetzen kann. Also ich werde mit dem Buch wahrscheinlich noch eine Weile „arbeiten“….UND ich hatte auch schon sehr viele „Aha!-Momente“ – also bin gespannt was mir das Buch noch so bietet 😀

    Liebe Grüße,
    Christina

  43. Hi Ben,

    toller Name! 😀 Die Liste ist sehr gut und inspiriert mich das eine oder andere Buch ebenfalls noch zu lesen.
    Folgende Bücher, schon fast Klassiker fehlen aus meiner Sicht hier:
    * Die 4-Stunden-Woche
    * Der 4-Stunden-Körper
    * Der 4-Stunden-Koch
    von Tim Ferris.
    Außerdem kann ich das Buch
    * Selbstvertrauen – Die Kunst, dein Ding zu machen
    von Christian Bischoff empfehlen, das passt irgendwie zu dir.

    Viele Grüße,

    Ben

      1. Cool, werde Ihn am kommenden Wochenende auf einen Seminar treffen. Bin echt gespannt!
        Wie ar dein persönlicher Eindruck und was konntest du dabei lernen?

        VG, Ben

  44. Hmm. Coole Idee, ich glaube, ich mach mit 😀 Lustigerweise habe ich einige der Bücher auf deiner Liste schon durch. Begeistert war ich von allen Stephen R. Covey und Barbara Sher Büchern. Ich kann sagen, dass sie vor knapp einem Jahr mein Leben regelrecht eine andere Perspektive gegeben haben. Von anderen Bühcern auf der Liste (auch in den Kommentaren( hab ich bisher nicht mal gehört. Daher danke für die Hinweise, ich notier mir das mal alles

    Von deinem aktuellen Lesebuch von Julia Cameron war ich nicht so begeistert, das ist ziemlich spirituell, aber letztlich können einem die Übungen weiterhelfen und man kann einiges für sich herausziehen.

    Chris Guillebau hab ich mir erst eben bevor ich deinen Blog entdeckte bestellt 😀 Gleich mit dem Buch Rennaisance Soul von Margaret Lobestine. Es gibt einfach viel zu wenige Bücher über und für multipassionate/vielbegabte Menschen :-/

    🙂

  45. Hey Ben,

    coole Liste! Die meisten habe ich auch gelesen, andere habe ich mir mal notiert 😉

    Was mich aber interessieren würde: (sorry, wenn es schon in de Kommentaren gefragt wurde, ich konnte jetzt nicht alle lesen) Wie Du auf Deine Punkte-Bewertungen kommst?
    Fände es also sehr spannend, was Du wirklich aus dem Buch mitgenommen hast bzw. was Du vermisst hast oder inwiefern es Deine Erwartungen erfüllt hat oder nicht. Die Beschreibungen sind im Großen und Ganzen ja recht allgemein und Du schreibst teilweise eine sehr positive Bewertung, vergibst aber dann nur 5 Punkte oder so.

    Grüße
    Eddy

    1. Hey Eddy,

      cool, dass du einige Anregungen gefunden hast.

      Bei den Punkte-Bewertungen versuche ich vor allem zu berücksichtigen, wie sehr mir das Buch wirklich weitergeholfen hat und an welche Prinzipien aus dem Buch ich mich noch erinnere.

      Lg, Ben

  46. Hallo Ben,

    von einem jungen Mann, der jede Woche ein Buch liest, hätte ich mir eine weniger belanglose Literaturauswahl erhofft. Nicht mal Piketty steht bei dir! Statt dessen Selbsthilfe in verschiedenster Form und Farbe, die lieblos hingeworfen und inhaltlich mehr als dünn ist. Naja. Für dich scheints ja zu reichen. Hacke ruhig weiter. Bildung ist das nicht. Nächstes Jahr kannst du ja mal das Reclamregal in Angriff nehmen. Das bildet dann wirklich und günstiger ist es auch. Jedenfalls für die, die keine Rezensionsexemplare bekommen.

    Beste Grüße

    Berliner

    1. Hehe, na auf einen solchen Kommentar hatte ich schon länger gewartet.

      Letztes Jahr habe ich tatsächlich vor allem Self-Help gelesen – zumindest zu Anfang des Jahres. Gerade lese ich Seneca, Emerson und andere.

      Gleichzeitig würde ich nicht sagen, dass mir das Lesen der Bücher letztes Jahr nichts gebracht hat. Daher würde ich sie auch weiterhin empfehlen.

      Lg, Ben

      P.s. Empfehlungen von deiner Seite hast du übrigens selbst nicht dagelassen 😉

  47. Hallo,

    Berliner hat ja vorgeschlagen Reclamhefte zu lesen. Das habe ich letztes Jahr wirklich in Angriff genommen, weil ich mal wieder einige Klassiker lesen wollte. Ich bin mittlerweile durch mit Candide von Voltaire, Nathan der Weise von Lessing, Felix Krull von Thomas Mann, und zur Zeit lese ich Iphigenie auf Tauris. Danach kommt dann Faust I dran.

    Außerdem kann ich das Buch „Das Buch der Tugendlosigkeit – Warum es sich lohnt, faul, unpünktlich und unordentlich zu sein“ von Axel Braig empfehlen.

    Für die Allgemeinbildung habe ich zudem das Buch „Wissen und Bildung heute“ mit den Bereichen Geschichte, Naturwissenschaften, Technik, Religion, Philosophie, Literatur, Kunst und Musik.

    Lg. Tanja

  48. Hallo, habe gesehen das du Deutsch für junge Profis gelesen hast!
    Wenn du den Autor mochtest kann ich dir ein anderes seiner Bücher wärmstens ans Herz legen: Wörter machen Leute.
    Es ist mehr über die Geschichte der Wörter und der Sprache aber sehr lesenswert!

    Grüße,
    Jürgen

  49. Hallo Ben,

    dein Vorhaben, jede Woche 1 Buch zu lesen finde ich klasse. Ich habe auch kürzlich wieder angefangen, mehr zu lesen. Aktuell lese ich:

    „Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt“ – Paulo Cuelho
    „Das Teenagerbefreiungs-Handbuch“ – Grace Llewellyn (hab ich auf deiner Liste entdeckt und war neugierig drauf 🙂 )
    „Das Buch der Unruhe“ – Fernando Pessoa (schwere Kost, da bin ich schon ca 1 Jahr dran)

    „Was ich noch sagen wollte“ – Helmut Schmidt
    „Wishcraft. Lebensträume und Berufsziele entdecken und verwirklichen“ – Barbara Sher
    „Der falsch vermessene Mensch“ – Stephen Jay Gould

    Ein Buch möchte ich hier noch empfehlen:

    „Traumfänger“ – Marlo Morgan (Was eine seltene Ehre ist, kostet die amerikanische Ärztin Marlo Morgan zunächst viel Kraft und Überwindung: eine dreimonatige rituelle Wanderung durch den australischen Busch als Gast der Aborigines. Doch im Laufe der strapaziösen Tour erfährt sie eine ungeheure emotionale Bereicherung und spirituelle Wandlung)

    lg Nicole

  50. Hi Ben,

    habe gerade ein gutes und passendes Buch gelesen und den entsprechenden Blog dazu gibt es auch :-). Das Buch heißt „Freiheit beginnt im Kopf“ und ist von Evelin Chudak, zu ihrem Blog geht es hier: http://modernhippie.de/

    Mist, dass ich nicht etwas jünger bin…

    Liebe Grüße
    Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *