„Als ich mich selbst zu lieben begann“ – 3 Minuten mit dem großen Charlie Chaplin.

„Als ich mich selbst zu lieben begann… “

Ein Gedicht von Charlie Chaplin:

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist – von da an konnte ich ruhig sein.

Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.

Heute weiß ich, das nennt man REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben, und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen. Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt, auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.

Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war, von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.

Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“, aber heute weiß ich, das ist SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen, so habe ich mich weniger geirrt.

Heute habe ich erkannt: das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben und mich um meine Zukunft zu sorgen.

Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet, so lebe ich heute jeden Tag und nenne es BEWUSSTHEIT.

Als ich mich zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann. Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner.

Diese Verbindung nenne ich heute HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten.

Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN !

Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag am 16. April 1959.

 

Ganz lieben Dank an Annett, die mir dieses wunderbare Gedicht geschickt hat.

Feel free to share and leave a comment. =)

 

 

 

Willst Du auch weniger auf die Gesellschaft hören und Dein eigenes Ding machen?

Hol´ Dir den kostenlosen 3-teiligen Anti-Uni-Guide und erfahre, worum es genau geht und was du davon hast! 

(Schon über 7.118 Anti-Uni-Fellows sind dabei!)

16 Kommentare, sei der nächste!

  1. thumpsup* Das ist so toll, das würde ich mir glatt auf den Arm tätowieren. Allein der erste Abschnitt rüttelt schon so richtig an mir und schreit ‚kapiers endlich‘ ;))

  2. In der Übersetzung verliert das Gedicht doch einiges von seiner ursprünglicher Klangkraft. Deshalb empfehle ich die Lektüre des englischsprachigen Originals. Als Kommentar hoffentlich nicht zu lang? Ich kopiere es einfach mal rein (Quellenangabe siehe unten):

    When I started loving myself
    I understood that I’m always and at any given opportunity
    in the right place at the right time.
    And I understood that all that happens is right –
    from then on I could be calm.
    Today I know: It’s called TRUST.

    When I started to love myself I understood how much it can offend somebody
    When I tried to force my desires on this person,
    even though I knew the time is not right and the person was not ready for it,
    and even though this person was me.
    Today I know: It’s called LETTING GO

    When I started loving myself
    I could recognize that emotional pain and grief
    are just warnings for me to not live against my own truth.
    Today I know: It’s called AUTHENTICALLY BEING.

    When I started loving myself
    I stopped longing for another life
    and could see that everything around me was a request to grow.
    Today I know: It’s called MATURITY.

    When I started loving myself
    I stopped depriving myself of my free time
    and stopped sketching further magnificent projects for the future.
    Today I only do what’s fun and joy for me,
    what I love and what makes my heart laugh,
    in my own way and in my tempo.
    Today I know: it’s called HONESTY.

    When I started loving myself
    I escaped from all what wasn’t healthy for me,
    from dishes, people, things, situations
    and from everyhting pulling me down and away from myself.
    In the beginning I called it the “healthy egoism”,
    but today I know: it’s called SELF-LOVE.

    When I started loving myself
    I stopped wanting to be always right
    thus I’ve been less wrong.
    Today I’ve recognized: it’s called HUMBLENESS.

    When I started loving myself
    I refused to live further in the past
    and worry about my future.
    Now I live only at this moment where EVERYTHING takes place,
    like this I live every day and I call it CONSCIOUSNESS.

    When I started loving myself
    I recognized, that my thinking
    can make me miserable and sick.
    When I requested for my heart forces,
    my mind got an important partner.
    Today I call this connection HEART WISDOM.

    We do not need to fear further discussions,
    conflicts and problems with ourselves and others
    since even stars sometimes bang on each other
    and create new worlds.
    Today I know: THIS IS LIFE!

    http://www.citehr.com/299788-when-i-started-loving-myself-poem-charlie.html

  3. Danke dir für dieses schöne Gedicht. Hat mir grade den Tag verschönert und mich dran erinnert dass alles gut werden wird wenn ich nur Vertrauen habe. Alles weitere wird sich finden wenn die Zeit reif dafür ist. Aber ich bin es nunmal nicht der entscheidet wann es soweit ist. Da muss ich schon auf das Schicksal, das Glück und den Zufall vertrauen.
    So wie es Glück und Zufall (oder Schicksal) waren, dass ich deine Seite gefunden habe. Genau zu der Zeit als ich sie brauchte, weil ich wusste: So kann es in meinem Leben nicht mehr weitergehen. Ich muss endlich anfangen mein eigenes Ding zu machen!
    Daher danke für die großartige Inspiration und Motivation mit jedem neuen Beitrag!

  4. In einem Magazin steht für den heutigen Tag: „Verschönere das Leben mit deinem Lächeln.“ Mein Gedanke darauf war: „Heute? Vergiss es!“ Dann wurde ich auf diesen Artikel geleitet und … ich hab ein Lächeln im Gesicht. Auch wenn’s kitschig klingt: Danke, Du bist ein Engel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *